Tigray durch anhaltende Dürre bedroht

Zum ersten Mal in den 8 Jahren, seit wir im Tigray tätig sind, hat es in der “Regenzeit” im Juli/August in Teilen der Provinz, insbesondere auch in Mohoni, praktisch keinen Regen gegeben. Während unseres Besuchs vor gut einem Monat hat es zwar an einem Tag einen guten Regenfall gegeben, aber das war bei weitem nicht genug, um die neuen Regenwasser-Sammeltanks an der Schule zu füllen. Zu allem Unglück ist vor zwei Wochen die Wasserversorgung der Gemeinde wegen Rohrbrüchen im maroden System praktisch zusammengebrochen. Das heisst, dass die Trinkwassertanks, die wir letztes Jahr in der Schule gebaut hatten, nun einfach leer sind. Die lokalen Behörden versuchen ihr Bestes zu tun, um die Krise zu bewältigen, aber sowohl die Schule, als auch die Dorfgemeinschaft waren für einige Tage komplett ohne Wasser. Wir wissen alle, was das in einem rauhen, trockenen Klima bedeutet, kleine Kinder können nur ganze wenige Tage ohne Wasser überleben.

EE hat auf diese schlechten Nachrichten schnell reagiert. Mit Unterstützung unserer wunderbaren Spender haben wir letzte Woche den Transport von Wasser aus einer weniger betroffenen Gegend nach Mohoni finanzieren können. Die Tankfahrzeuge mit jeweils 10’000 l Wasser haben die Kinder an “unserer” Schule, sowie an den vier anderen Schulen in der Gegend – insgesamt über 8000 SchülerInnen – mit Wasser zumindest einmal für ein paar Tage versorgen können. Diese Notfallmassnahme wurde durch unseren lokalen Projektmanager, Melkamu Abate, sowie Mitglieder der regionalen Regierung unterstützt. Allerdings müssen wir, solange die Dürre anhält, diese Aktion ganz klar mehrmals wiederholen um sicherzustellen, dass die Kinder nicht buchstäblich verdursten bevor die Stadt ihre Wasserversorgung wiederherstellt und/oder der nächste Regen fällt.

Wenn Sie in der Lage sind, diese zusätzliche, entscheidende Unterstützung für Mohoni mitzufinanzieren, dann können Sie gerne eine Spende an EE mit dem Vermerk “Wasser Mohoni” machen. Drei unserer Vorstandmitglieder werden nächste Woche nach Mohoni reisen, um die Situation vor Ort zu überwachen, sowie Ausbildungs-Workshops für Lehrer und Schüler zu geben. Wie immer übernehmen sie alle ihre eigenen Kosten für Reise und Aufenthalt in Mohoni, da alle Spenden an EE voll in unsere Projekte fliessen.

Für Spenden HIER klicken!

Back to Top